Suomen sivusto, jossa voit ostaa halvalla ja laadukas Viagra http://osta-apteekki.com/ toimitus kaikkialle maailmaan.

Yritti äskettäin viagra, se toimii erittäin tehokkaasti)) Ostaa Internetin kautta täällä kamagra Myös ostaa levitra oikeudenkäynti, vaikutus on silmiinpistävää.

Sodbrennen, magenschleimhautentzündung \(gastritis\) und saures hochstoßen \(refluxbeschwerden\)

Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung (Gastritis)
und saures Hochstoßen (Refluxbeschwerden)
Treten oben genannte Beschwerden selten oder nur nach dem Genuss bestimmter Lebensmittel
(z.B. Süßigkeiten, Kaffee, Alkohol, scharfen Gewürzen, Säften usw.) auf, so sind sie meist
harmlos und können mit apothekenpflichtigen Medikamenten behandelt werden. Treten sie
aber häufig und ohne erkennbaren Grund auf, so ist eine Behandlung durch den Arzt unbedingt
nötig. Es könnte sich um ein Magengeschwür handeln. Moderne Medikamente, die der Arzt
verschreibt, sind in der Lage fast alle Magengeschwüre ohne Operation zu heilen. Durch diese
Medikamente ( Omeprazol, Pantozol, Rifun, Nexium und andere ) sind Magenoperationen in
Deutschland zu einer seltenen Ausnahme geworden.
Zur Selbstbehandlung von gelegentlichem Sodbrennen, Gastritis und Refluxbeschwerden stehen
2 Wirkstoffgruppen zur Verfügung:

1. Antacida
2. niedrig dosierte H2 – Antihistaminika

1. Antacida
Diese Medikamente neutralisieren die Magensäure und sind dadurch in der Lage, die
Beschwerden zu lindern oder leichte Beschwerden zu beseitigen.
Man unterscheidet 3 Gruppen von Antacida:

- Carbonate
- Oxide und Hydroxide
- Schichtgitterantacida
Carbonate (Bullrichsalz, Kaisernatron, Rennie)
sind bereits seit langem benutzte Medikamente, die aber veraltet sind, da sie Gas (Kohlendioxid)
bilden und den Magen zu basisch machen können. Viele ältere Patienten benutzen Medikamente
aus dieser Gruppe schon lange und können durch jahrelange Erfahrung mit diesen
Medikamenten umgehen. Trotzdem kann das Ausprobieren moderner Medikamente diesen
Patienten nur empfohlen werden.
Oxide und Hydroxide (Maaloxan, Kompensan)
Diese Medikamente waren ein großer Fortschritt im Vergleich mit den Carbonaten, da sie kein
Kohlendioxid bilden. Leider können sie den Magen zu basisch machen und damit die
Verdauung behindern.
Schichtgitterantacida (Riopan, Talcid) entwickeln kein Kohlendioxid und
können den Magen nicht basisch machen. Sie sind somit die besten Medikamente aus dieser
Gruppe und werden von uns empfohlen. Sollten Sie zum ersten Mal ein Magenmedikament
benötigen, so sind Medikamente aus dieser Gruppe zu wählen. Auch Anwender von
Carbonaten, Oxiden oder Hydroxiden sollten ein Wechseln zu dieser Gruppe in Betracht ziehen.

2. H2 – Antihistaminika
Diese Medikamente dürfen wir nur in niedriger Dosierung anbieten. Sie sind deutlich länger
wirksam als Antacida, da sie die Bildung von Magensäure verringern. Wir empfehlen diese
Medikamente, wenn Antacida nicht ausreichend oder zu kurz wirksam sind und
Magengeschwüre sicher ausgeschlossen sind. Pepcid dual ist eine Mischung aus Antacida
und H2 – Antihistaminikum und wirkt deshalb schnell und anhaltend.
Höher dosierte Medikamente aus dieser Gruppe sind verschreibungspflichtig.
Sollten Sie öfters Magenmedikamente kaufen, so fragen Sie uns bitte, damit wir zusammen mit
Ihnen das für Sie beste Medikament aussuchen können.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne
Ihr Apothekenteam

Source: http://www.stbarbara-apotheke-friedrichsthal.de/download/Sodbrennen.pdf

stemcorp.com.br

Stem Cell Rev and Rep (2010) 6:560–566DOI 10.1007/s12015-010-9187-5Human Multipotent Mesenchymal Stromal Cellsfrom Distinct Sources Show Different In Vivo Potentialto Differentiate into Muscle Cells When Injectedin Dystrophic MiceN. M. Vieira & E. Zucconi & C. R. Bueno Jr. & M. Secco &M. F. Suzuki & P. Bartolini & M. Vainzof & M. Zatz# Springer Science+Business Med

Cd-rom

Editorial Commentary Migrainous stroke Reports of migraine-associated stroke appear in the medical literature with regularity, but uncertainty persists as to themechanisms which may generate this uncommon complication of a common condition. In their article in this issue Drs Saninand Mathew describe a patient with migrainous stroke and arteriographic findings consistent with diffuse cerebral

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Articles