Suomen sivusto, jossa voit ostaa halvalla ja laadukas Viagra http://osta-apteekki.com/ toimitus kaikkialle maailmaan.

Yritti äskettäin viagra, se toimii erittäin tehokkaasti)) Ostaa Internetin kautta täällä viagra Myös ostaa levitra oikeudenkäynti, vaikutus on silmiinpistävää.

Die folgende frage bezieht sich auf normales alltagsleben in der letzten zeit

Patient: ________________________________________
Operation am: __________________________________
Stationäre Aufnahme am: _________________________
Hinweise für Patienten vor Operationen im Klinikum Zschopau
Was ist vor einer Operation zu beachten ?
□ Bis 14 Tage vor einer OP sollte auf Impfungen verzichtet werden. □ Es sollte kein Infekt der Atemwege, kein Fieber sowie keine Herpesinfektion o.ä. bestehen. □ Nach Rücksprache mit dem Hausarzt müssen folgende blutverdünnende Medikamente mindestens 10 Tage vorher abgesetzt werden:  ASS, Aspirin, Acesal, Godamed, Miniasal, Micristin, Ticlopidin, Tiklid, Desitic, Iscover, Plavix, Curantyl, Aggrenox, Phenprocumon, Falithrom, Marcumar. □ Auch einige Medikamente gegen Diabetes mellitus müssen nach Rücksprache mit dem  2 Tage vor bis 2 Tage nach der OP: Metformin, Glucophage, Siofor, Biocos, Diabesin, Glucobon, Mediabet, Juformin, Meglucon, Mescorit, Met, Metforgamma, Thiabet. Wenn Sie bei Ihren Medikamenten nicht sicher sind, fragen Sie bitte uns oder Ihren Hausarzt rechtzeitig vor der geplanten Operation. □ Falls Sie (auch bis zu 10 Tage) vor einer OP eine Schmerztablette benötigen, sollten Sie unbedingt auf Präparate verzichten, welche Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin, ASS) enthalten. Was ist zur stationären Aufnahme mitzubringen ?
 Röntgen- / CT- / MRT-Bilder (auch auf CD-ROM),  Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen (Während des Aufenthalts bekommen Sie diese zwar von uns gestellt, aber nicht immer sind alle Medikamente unmittelbar verfügbar.)  Personalausweis und etwas Bargeld (Vermeiden Sie die Mitnahme von Wertsachen und Schmuck. Für eventuell abhanden gekommene Gegenstände kann keine Haftung übernommen werden.)  Pyjama und bequeme Kleidung, Wechselwäsche, Handtuch, Hausschuhe, Buch  Hygieneartikel, Brille, Hörgerät, ggf. CPAP-Gerät etc. Wie funktioniert die stationäre Aufnahme ?
□ OP-Tag ist Mittwoch. Zur stationären Aufnahme am Vortag (Dienstag) melden Sie sich bitte um 9:30 Uhr in der zentralen Patientenaufnahme des Klinikums an. □ Hier erhalten Sie auch eine Bescheinigung über Ihren Krankenhausaufenthalt zur Vorlage beim □ Es sind 2-Bett-Zimmer auf Station D-1 verfügbar. Bad und WC befinden sich jeweils im Zimmer. Für jeden Patienten stehen Telefon (gegen Bezahlung), Fernsehen (kostenfrei) und Radio zur Verfügung. Die entsprechenden Gebrauchsanweisungen liegen auf den Zimmern bereit. Die für die Nutzung notwendige (kostenpflichtige) Chipkarte erhalten Sie am Kassenautomaten, der sich in der Eingangshalle, links von der Rezeption befindet. Die Telefonnummer, unter der Sie während Ihres Aufenthaltes in unserem Haus erreichbar sind, ist auf dem Telefon am Bett ersichtlich. □ Die Narkosevorbereitung und das Vorgespräch mit dem Anästhesisten findet im Anschluss an die Aufnahme durch unser Pflegepersonal am Tag der stationären Aufnahme statt. □ Am Vorabend der OP sollten Sie leichte Kost zu sich nehmen und auf Rauchen und Alkoholgenuss verzichten. Am OP-Tag müssen Sie nüchtern sein, dass heißt: nicht nur auf das Frühstück zu verzichten, sondern ebenfalls auf Getränke und Rauchen. □ Wenn Sie am Aufnahmetag operiert werden, kommen Sie bitte nüchtern. Sofern mit dem behandelnden Arzt/Narkosearzt nicht anders besprochen, können Sie am Vortag der Operation bis 22.00 Uhr essen und trinken. □ Falls Sie (in Ausnahmefällen) eine Woche vor geplanter Operation die Anästhesiesprechstunde (Dienstag u. Freitag 11:00 bis 13:00 Uhr) besuchen sollen, erkundigen Sie sich bitte telefonisch nach einem Termin unter 03725-403310. □ Besuchszeiten im Klinikum Zschopau: täglich von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr. Abweichende Besuchszeiten sind vorher mit dem Stationspersonal zu besprechen. Mit Genehmigung des Arztes kann der Patient mit seinen Angehörigen auch die öffentlichen Bereiche des Krankenhauses nutzen oder einen Spaziergang in den schönen Außenanlagen unternehmen. Beim Verlassen der Station ist die diensthabende Schwester zu informieren. Das Mitbringen von Topfpflanzen und Haustieren ist aus hygienischen Gründen nicht gestattet. Was ist zu tun, wenn nach der Entlassung medizinische Probleme auftreten ?
□ Während der Praxissprechzeiten stehen wir Ihnen telefonisch und persönlich zur Verfügung. □ Wenn am Wochenende eine Untersuchung notwendig ist (Fieber, Ohrenlaufen, Schmerzen), rufen Sie bitte auf der Station an und erfragen, wann die nächste Visite stattfindet. □ Bei einem Notfall (Blutung) rufen Sie bitte unbedingt in der Notaufnahme des Klinikums Zschopau an, bevor Sie sich auf den Weg machen, damit bereits Vorbereitungen getroffen und die zuständigen Ärzte verständigt werden können – scheuen Sie sich nicht, ggf. einen Krankenwagen oder Notarzt für den Transport ins Krankenhaus anzufordern. Wichtige Telefonnummern:
 Anästhesiesprechstunde 03725-40-3310

Source: http://www.hno-thiele.de/praeopAllg+Med.pdf

121123 merkblatt demodex

vetderm.ch  –  Dermatologie  und  Al ergologie  für  Tiere  -­‐  Fachtierärztinnen  für  Hauterkrankungen  Dr.  med.  vet.  C.  Nett-­‐Mettler,  Dipl   ACVD  &  ECVD,  Dr.  med.  vet.  Katrin  Timm.  Dipl  ECVD   Demodikose Synonym: Haarbalgmilbeninfektion Die Demodikose oder Haarbalgmilbenerkrankung wird durch kleine, von

Http://www.idtl.com.br/artigos/182.html

INCREMENTO PATRIMONIAL NO JUSTIFICADO Y LOS FONDOS DE ORIGEN ILÍCITO: ¿PRESUNCIÓN O FICCIÓN? 1. Introducción Según lo dispone el primer párrafo del artículo 52º de la Ley del Impuesto a la Renta aplicable en el Perú, se presume que los incrementos patrimoniales cuyo origen no pueda ser justificado por el deudortributario, constituyen renta neta no declarada por éste. Se añ

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Articles