Suomen sivusto, jossa voit ostaa halvalla ja laadukas Viagra http://osta-apteekki.com/ toimitus kaikkialle maailmaan.

Erityisesti laatu viagra tästä kaupasta voi taata henkilökohtaisesti propecia Paras laatu kehotan Teitä miellyttää.

Twinoxide lösung clp de vs

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS
Handelsname
Hersteller / Lieferant
TwinOxide International B.V.
De Maas 28, NL-5684 PL BestTelefon +31 499 32 92 42, Telefax +31 499 32 96 20 E-Mail info@twinoxide.comInternet http://www.twinoxide.com/ Auskunftgebender Bereich
Twinoxide International B.V.
Telefon +31 499 32 92 42Telefax +31 499 32 96 20 Notfallauskunft
GIZ NordTelefon +49 (0) 5 51 - 1 92 40Diese Nummer ist nur zu Bürozeiten besetzt.
Empfohlene(r) Verwendungszweck(e)
Als Desinfektionsmittel.
2. MÖGLICHE GEFAHREN
Einstufung gemäß 67/548/EWG oder 1999/45/EG
Xi; R36
Einstufung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP/GHS]
Gefahrenklassen und
Gefahrenhinweise
Einstufungsverfahren
Gefahrenkategorien
Augenreiz. 2
Berechnungsverfahren.
Zusätzliche Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt
Über der Lösung bildet sich eine Gasphase mit 4 Vol-% Chlordioxid, die folgende Gefahren besitzt:
T+, R26 (Sehr giftig beim Einatmen).
Xi, R36/37/38 (Reizt die Augen, die Atmungsorgane und die Haut).
N, R50 (Sehr giftig für Wasserorganismen).
Diese Gefahren sind beim Umgang mit diesem Produkt unbedingt zu beachten!
3. ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN
Beschreibung
Wässrige Chlordioxid-Lösung (3 g/l Chlordioxid in Wasser).
CAS-Nr. 10049-04-4
Chlordioxid 0,3 %
Zusätzliche Hinweise
Das Produkt wird aus den Ausgangsstoffen TwinOxide Komponente A und B hergestel t.
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 1/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
4. ERSTE-HILFE-MASSNAHMEN
Allgemeine Hinweise
Bei Gefahr der Bewusstlosigkeit, Lagerung und Transport in stabiler Seitenlage.
Vergiftungssymptome können erst nach Stunden auftreten; deshalb ärztliche Überwachung mindestens 48
Stunden erforderlich.
Selbstschutz des Ersthelfers.
Betroffenen aus dem Gefahrenbereich bringen und hinlegen.
Bei Atemnot Sauerstoff-Therapie.
Nach Einatmen
Den Betroffenen an die frische Luft bringen und ruhig lagern.
Sofort Arzt hinzuziehen.
Bei Atemstil stand Beatmung mit Gerät. Arzt rufen.
Nach Hautkontakt
Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen mit Wasser und Seife.
Verunreinigte Kleidung, auch Unterwäsche und Schuhe, sofort ausziehen.
Bei andauernder Hautreizung Arzt aufsuchen.
Nach Augenkontakt
Auge unter Schutz des unverletzten Auges sofort ausgiebig mit Wasser spülen.
Augenärztliche Behandlung.
Nach Verschlucken
Kein Erbrechen einleiten.
Sofort Arzt hinzuziehen.
Mund ausspülen und reichlich Wasser nachtrinken.
Hinweise für den Arzt / Mögliche Symptome
Folgende Symptome können auftreten:
Sehstörungen
Bewusstlosigkeit
Husten
Atemnot
Kopfschmerz
Übelkeit
Schwindel
Magen-Darm-Beschwerden
Hinweise für den Arzt / Mögliche Gefahren
Gefahr einer Lungenreizung.
Gefahr von Lungenödem.
Bei chronischer Vergiftung ist die Entstehung progredienter Atemwegserkrankungen (chronische Bronchitis)
oder einer Lungenfibrose möglich.
Hinweise für den Arzt / Behandlungshinweise
Nachträgliche Beobachtung auf Pneumonie und Lungenödem.
Erstbehandlung mit Corticoid-Spray, z.B. Auxiloson-, Pulmicort-Dosieraerosol. (Auxiloson und Pulmicort sind
registrierte Warenzeichen).
Bei Verschlucken Magenspülung.
Kreislauf überwachen.
Kontrol e der Herzfunktion und Blutparameter.
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 2/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
5. MASSNAHMEN ZUR BRANDBEKÄMPFUNG
Geeignete Löschmittel
Schaum
Trockenlöschmittel
Kohlendioxid
Wassersprühstrahl
Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel
Wasservol strahl
Besondere Gefährdungen durch den Stoff oder die Zubereitung selbst, seine Verbrennungsprodukte oder
entstehende Gase
Bei Brand kann freigesetzt werden:
Chlorwasserstoff ( HCl )
Chlor (Cl2)
Dioxin
Phosgen
Besondere Schutzausrüstung bei der Brandbekämpfung
Umluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden.
Vol schutzanzug tragen.
Explosions- und Brandgase nicht einatmen.
Sonstige Hinweise
Gefährdete Behälter mit Wassersprühstrahl kühlen.
Das Einatmen gefährlicher Zersetzungsprodukte kann ernste Gesundheitsschäden verursachen.
Personen fernhalten und auf windzugewandter Seite bleiben.
Brandrückstände und kontaminiertes Löschwasser müssen entsprechend den örtlichen behördlichen
Vorschriften entsorgt werden.
6. MASSNAHMEN BEI UNBEABSICHTIGTER FREISETZUNG
Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen
Für ausreichende Lüftung sorgen.
Personen fernhalten und auf windzugewandter Seite bleiben.
Persönliche Schutzkleidung verwenden (siehe Kapitel 8).
Zündquel en fernhalten.
Umweltschutzmaßnahmen
Verunreinigtes Wasser/Löschwasser zurückhalten.
Nicht in die Kanalisation/Oberflächenwasser/Grundwasser gelangen lassen.
Verfahren zur Reinigung
In geeigneten Behältern der Rückgewinnung oder Entsorgung zuführen.
Chemische Neutralisationsmittel anwenden.
Mechanisch aufnehmen und der Entsorgung zuführen.
Zusätzliche Hinweise
Informationen zur sicheren Handhabung siehe Kapitel 7.
7. HANDHABUNG UND LAGERUNG
Hinweise zum sicheren Umgang
Bei offenem Umgang ist gute Absaugung der Dämpfe erforderlich.
Beim Umfül en aus Gebinden kommt es zu einer Chlordioxidausgasung.
Gebinde immer aufrecht transportieren und lagern.
Beim Ab-, Um- und Einfül en Fül stel e absaugen.
Für gute Raumbelüftung sorgen, gegebenenfal s Absaugung am Arbeitsplatz.
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 3/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
Behälter mit Vorsicht öffnen und handhaben! Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz
Das Produkt ist nicht brennbar.
Chlordioxid-Lösungen sind ab einer Konzentration 300 g/m3 explosiv.
Bei Erhitzen durch z.B. Sonneneinwirkung muss mit kritischen Konzentrationen über der wässrigen Lösung
gerechnet werden.
Beachtung der al gemeinen Regeln des vorbeugenden betrieblichen Brandschutzes.
Anforderung an Lagerräume und Behälter
Lagerräume gut belüften.
Lösungsmittelbeständigen und dichten Fussboden vorsehen.
Nur im Originalbehälter aufbewahren.
Zusammenlagerungshinweise
Nicht zusammen mit Säuren oder Laugen oder brennbaren Stoffen lagern.
Nicht zusammen mit starken Oxidationsmitteln lagern.
Von Reduktionsmitteln fernhalten.
Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen
Behälter dicht geschlossen halten, an einem kühlen, gut gelüfteten Ort aufbewahren, mit Vorsicht öffnen und
handhaben.
Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
Vor Erwärmung/Überhitzung schützen.
Lagerklasse
Brandklasse
Angaben zur Lagerstabilität
Chlordioxidlösungen sind bei Raumtemperatur zwei bis vier Wochen stabil, bei kühler und lichtgeschützter
Lagerung länger.
Empfehlung(en) bei bestimmter Verwendung
Als Desinfektionsmittel.
8. BEGRENZUNG UND ÜBERWACHUNG DER EXPOSITION/PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerten
Bezeichnung
Spitzenb.
Bemerkung
Zusätzliche Hinweise
Die nationalen und lokalen gesetzlichen Vorschriften sind zu beachten.
Atemschutz
Bei unzureichender Belüftung Atemschutzgerät anlegen.
Kurzzeitig Filtergerät, Filter B
Handschutz
Handschuhe aus Nitril (NBR).
Angaben zum Handschuhmaterial [Art/Typ, Dicke, Durchdringungszeit/Tragedauer, Benetzungsstärke]:
Körperschutzmittel sind in ihrer Ausführung in Abhängigkeit von Gefahrstoffkonzentration und -menge
arbeitsplatzspezifisch auszuwählen.
Die Chemikalienbeständigkeit der Schutzhandschuhe sol te für diese speziel e Anwendung mit deren
Lieferanten abgeklärt und die Eignung bestätigt werden.
Empfohlener Schutzhandschuhtyp (maximale Tragedauer):
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 4/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
KCL 741 Dermatril L (Voll- und Spritzkontakt; Schichtstärke: 0,11 mm; Durchbruchzeit: > 480 min).
Augenschutz
Schutzbril e mit Seitenschutz
Körperschutz
leichte Schutzkleidung aus dickem Stoff
Allgemeine Schutzmaßnahmen
Dämpfe nicht einatmen.
Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.
Hygienemaßnahmen
Nach der Arbeit für gründliche Hautreinigung und Hautpflege sorgen.
Bei der Arbeit nicht essen, trinken, rauchen, schnupfen.
Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen.
Begrenzung und Überwachung der Umweltexposition
Nicht in die Kanalisation/Oberflächenwasser/Grundwasser gelangen lassen.
9. PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN
Wichtige Angaben zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Sicherheit
pH-Wert im
Lieferzustand
Siedepunkt
Schmelzpunkt
Flammpunkt
Entzündlichkeit Gas
Zündtemperatur
Selbstentzündung
Explosionsgrenze
Explosionsgrenze
Dampfdruck
Löslichkeit in Wasser
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 5/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
Verteilungskoeffizient
(log POW)
Viskosität
Lösemitteltrennprüfung
Lösemittelgehalt
Wassergehalt
Brandfördernde Eigenschaften
Keine Daten vorhanden.
Explosionsgefahr
Keine Daten vorhanden.
10. STABILITÄT UND REAKTIVITÄT
Zu vermeidende Bedingungen
Erhitzen (Zersetzung!).
Zu vermeidende Stoffe
Reaktionen mit Säuren und starken Oxidationsmitteln.
Reaktionen mit Reduktionsmitteln.
Reaktionen mit Metal en und Metal salzen.
Gefährliche Zersetzungsprodukte
Chlorverbindungen
Weitere Angaben
Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Verwendung.
11. TOXIKOLOGISCHE ANGABEN
Akute Toxizität/Reizwirkung / Sensibilisierung
LD50 Akut Oral
LD50 Akut Dermal
Reizwirkung Haut
Reizwirkung
Sensibilisierung
Erfahrungen aus der Praxis
Lang anhaltende Reizwirkungen am Auge möglich.
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 6/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
12. UMWELTBEZOGENE ANGABEN
Angaben zur Elimination (Persistenz und Abbaubarkeit)
Leichte
Abbaubarkeit

Biologische
Eliminierbarkeit

Abbaubarkeit
nach WRMG

Verhalten in Umweltkompartimenten
nicht bestimmt
Ökotoxische Wirkungen
Bakterien
Weitere ökologische Hinweise
AOX-Wert
Produkt wirkt halogenierend, kann zum AOX-Wert beitragen.
Allgemeine Hinweise
Das Produkt darf weder in Gewässer noch in die Kanalisation beziehungsweise Kläranlagen gelangen.
13. HINWEISE ZUR ENTSORGUNG
Abfallschlüssel
Abfallname
Empfehlung für das Produkt
Twinoxide Neutralisierer verwenden (Lieferanten fragen).
Empfehlung für die Verpackung
Nicht reinigungsfähige Verpackungen sind wie der Stoff zu entsorgen.
Empfohlenes Reinigungsmittel
Wasser.
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 7/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
Allgemeine Hinweise
Entsorgung gemäß EG-Richtlinie 91/692/EWG.
14. ANGABEN ZUM TRANSPORT
Landtransport ADR/RID (GGVSEB)
UN 3287 GIFTIGER ANORGANISCHER FLÜSSIGER STOFF, N.A.G. (Chlordioxid), 6.1, II, (D/E),
Klassifizierungscode: T4
Seeschiffstransport IMDG (GGVSee)
UN 3287 TOXIC LIQUID, INORGANIC, N.O.S. (chlorine dioxide), 6.1, II
Lufttransport ICAO/IATA-DGR
UN 3287 Toxic liquid, inorganic, n.o.s. (chlorine dioxide), 6.1, II
15. RECHTSVORSCHRIFTEN
Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP/GHS]
Produktidentifikatoren
Chlordioxid 0,3 %
Signalwort
Achtung
Gefahrenhinweise
H319
Sicherheitshinweise
P264
Nach Gebrauch Hände gründlich waschen.
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
Besondere Vorschriften für ergänzende Kennzeichnungselemente für bestimmte Gemische
Biozid sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
Nationale Vorschriften
Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung
Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche beachten.
Störfallverordnung
Unterliegt nicht der Störfal verordnung.
Technische Anleitung (TA) Luft Bemerkungen
Im Anlieferungszustand und für diesen Verwendungszweck unterliegt das Produkt nicht der TA Luft.
Wassergefährdungsklasse
Mischungs-WGKSelbsteinstufung gemäß Anhang 3 VwVwS TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 8/9
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Twinoxide Lösung (0,3 % Lösung)
Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen
zu beachten: TRGS 514 "Lagerung sehr giftiger und giftiger Stoffe in Verpackungen und ortsbeweglichen
Behältern"
16. SONSTIGE ANGABEN
Empfohlene Verwendung und Beschränkungen
Nur für den industriel en Gebrauch.
Die nationalen und lokalen gesetzlichen Vorschriften sind zu beachten.
Weitere Informationen
Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse. Sie sol en unsere Produkte in Hinblick
auf Sicherheitserfordernisse beschreiben und haben somit nicht die Bedeutung, bestimmte Eigenschaften
zuzusichern.
Quellen der wichtigsten Daten
GESTIS-Stoffdatenbank (http://www.hvbg.de/d/bia/fac/zesp/zesp.htm)
IUCLID Data set
Wortlaut der in Kapitel 3 angegebenen R-Sätze (Nicht Einstufung der Zubereitung!)
R 25 Giftig beim Verschlucken.
R 34 Verursacht Verätzungen.
R 50 Sehr giftig für Wasserorganismen.
Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
TwinOxide International B.V. - De Maas 28 - NL-5684 PL Best - Tel.: +31 (0) 499 329242
Seite 9/9

Source: http://www.twinoxide-deutschland.de/uploads/PDF/Twinoxide_Losung_CLP_DE_Vs1.pdf

Microsoft word - requisitos para registar un poder abu dhabi.doc

Embajada de la República Bolivariana de Venezuela en los Emiratos Árabes Unidos Artículo 51: prohíbe a los funcionarios consulares y demás empleados de la oficina ".redactar documento alguno por encargo de los particulares, ni deberán mezclarse en ninguna forma en los contratos y actos de las partes." Los registradores y empleados de su dependencia no podrán solici

dansa.org

(3) take “the pill” (3) Proguanil (Paludrine®): There are several dangerous myths regarding Chloroquine (Nivaquine® or Daramal® or • Prophylaxis does not make the diagnosis • Dosage: Two tablets every day starting one • It does protect against the development of week prior to exposure until four weeks after. • Contra-indications: Known allergy to • Prophylaxis is no

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Articles