Suomen sivusto, jossa voit ostaa halvalla ja laadukas Viagra http://osta-apteekki.com/ toimitus kaikkialle maailmaan.

Erityisesti laatu viagra tästä kaupasta voi taata henkilökohtaisesti priligy Paras laatu kehotan Teitä miellyttää.

Klinik-pallas.ch

Programm zur OTO
Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Herzlich Willkommen zur 15. OTO
Wir freuen uns, Ihnen das Programm der 15. Ophthalmologischen Tagung der Klinik Pallas in Olten vorstellen zu dürfen.
Auch dieses Mal sind namhafte Experten aus dem In- und Ausland zu den ver-schiedensten Themen Referate eingeladen. Schwerpunkte werden Retina, Glau-kom, Hornhaut und Refraktive Chirurgie sein. Sie stellen zusammen mit den freien Vorträgen und dem Berufsforum ein sehr breitgefächertes Programm dar. Damit entsprechen wir dem Wunsch der Besucher der letzten Jahre. Erstmals haben wir eine wissenschaftliche Posterpräsentation mit Kurzvorträgen in das Programm aufgenommen. Dies soll vor allem Nachwuchswissenschaftlern die Gelegenheit geben, die sonst nur auf internationalen Kongressen vorgestellten Forschungsergebnisse auch den ophthalmologischen Kolleginnen und Kollegen im Inland zu präsentieren. Die beste Posterpräsentation wird prämiert.
Im Parallelprogramm für Praxis-, Klinik- und OP-Personal werden als Themenschwer-punkte das Glaukom, die Lasertechnik, die Entstehung von Brillen und als Highlight der Parcour zum Thema Sehbehinderungen sein. Wir freuen uns, Sie an der OTO 2009 begrüssen zu dürfen und wünschen Ihnen eine interessante Veranstaltung.
Programm für Praxis-, Klinik- und OP-Personal Ärzte-ProgrammDonnerstag, 8. Januar 2009, Nachmittag Teil 1 Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Ophthalmologische Optik
Neue Entwicklungen bei Gleitsichtgläsern Prof. Dr. rer. nat. Kunibert Krause, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Aalen Prof. Dr. Dieter Friedburg, Krefeld Kontaktlinsenanpassung bei med. indizierten Versorgungsfällen Hermann Anhalm, Optometrist B.Sc., VEDIS Augenlaser Zentrum, Olten Prof. Dr. Wolfgang Lieb, Augenklinik St. Vincentius-Kliniken, Karlsruhe Dr. W. Öhlinger, Institut für histologische und zytologische Diagnostik, Aarau 14.30 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Geschichte/Kunstgeschichte
Kunst oder Krankheit – Der Einfluss der Katarakt auf die späten Bilder von William Turner Dr. Sibylle Scholtz, Institut für Geschichte der Medizin, Universität Heidelberg Prof. Dr. Gerd U. Auffarth, Augenklinik, Universität Heidelberg Ärzte-ProgrammDonnerstag, 8. Januar 2009, Nachmittag Teil 2 Hornhaut/Refraktive Chirurgie
Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Femtolaser-Technologie Prof. Dr. Holger Lubatschowski, Laser Zentrum Hannover Femtolaser-Technologie des 21. Jahrhunderts: Was sie uns heute zu tun erlaubt und welche Möglichkeiten Prof. Dr. Matthias Böhnke, Dr. Bojan Pajic, Vedis Augenlaser Zentrum, Olten Dr. Helga Reinshagen-Spelsberg, Augenzentrum Pallas, Olten 16.00 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Femtosekundenlaser-assistierte perforierende Keratoplastik Dr. Florian Birnbaum, Universitäts-Augenklinik, Freiburg Prof. Dr. Thomas Reinhard, Universitäts-Augenklinik, Freiburg Glaukom/Katarakt
Prof. Dr. Selim Orgül, Universität Basel IOL-Implantation und AMD: im Grenzgebiet von Wissenschaft, Dr. med. Florian Sutter, Universität Zürich 18.30 Uhr
Nachtessen
Ärzte-ProgrammFreitag, 9. Januar 2009, Vormittag Teil 1 Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Freie Vorträge
Penetration von Antikörpern durch die Retina: aktiv oder passiv? Prof. Dr. Ulrich Schraermeyer, Uniklinik Tübingen postoperative Betreuung nach Trabekulektomie Dr. Theo Signer, Vista Klinik, Binningen Erste Erfahrungen mit der endothelialen Keratoplastik Dr. Michael Grob, Vista Klinik, Binningen Artisan-/Artiflex-Linse: Was der Augenarzt wissen sollte Dr. Raimund Spirig, Augentagesklinik Dr. Spirig, St. Gallen Neuste Entwicklungen zur Fixation der Artisan-/Artiflex-Linsen 09.20 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Berufsforum
Renzo Siegrist, dipl. Psychologe FH, Olten Dr. Jürg Schwander, Klinik für Schlafmedizin, Zurzach Ärzte-ProgrammFreitag, 9. Januar 2009, Vormittag Teil 2 10.40 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Posterpräsentationen 11.00 bis 12.00 Uhr
A Comparison of Visualization of Eye Movements in Dr. Isabelle Berg, Uniklinik Basel Visualization of Oculodynamic Eye Movement Recordings: Comparison of a Patient with High Myopia and a Control Prof. Anja Palmowski-Wolfe (Präsentation durch Dr. Isabelle Berg), Uniklinik Basel Multilayer Amniotic Membrane Transplantation for Dr. Marouen Berguiga, Uniklinik Lausanne Beurteilung des Kammerwasserabflusssystems bei der Dr. Matthias C. Grieshaber, Uniklinik Basel Markus Riesch, Stiftung Zugang für alle, Zürich Macular Thickness Measurements in Healthy Eyes Using Dr. Ute Wolf-Schnurrbusch, Uniklinik Bern Ärzte-ProgrammFreitag, 9. Januar 2009, Vormittag Teil 3 Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Focal Laser Photocoagulation Facilitated by Previous Intravitreal Triamcinolone in Eyes with Clinically Significant Diabetic Macular Dr. Melanie Timmermann, Augenzentrum Pallas, Olten Intravitreal Triamcinolone Injection and Laser Photocoagulation in Cases with Persistent Macular Edema After Branch Retinal Vein Occlusion. TRI&P – PERMEAB 9-Months Results Dr. Juliane Riese, Augenzentrum Pallas, Olten Bevacizumab versus triamcinolone for treatment of macular edema secondary to retinal vein occlusion in a pair-matched Dr. Rainer Guthoff, Uniklinik Würzburg Visual Acuity and Anatomic Changes in Untreated Fellow Eyes Dr. Heike Petersen, Augenzentrum Frauenfeld und Uzwil Kombinierte Sheathotomie der Vena temporalis superior und inferior bei doppeltem Venenastverschluss an einem Auge Dr. Vlassis Loukopoulos, Augenzentrum Pallas, Olten Komplementäre Medizin in der Augenheilkunde 12.00 Uhr
Lunch
Ärzte-ProgrammFreitag, 9. Januar 2009, Nachmittag Teil 1 Netzhaut
Nicht invasive Frühdiagnostik am hinteren Segment mittels DLS PD Dr. habil. Franz Fankhauser, Augenzentrum Fankhauser, Bern Strategie zur Behandlung der kindlichen Uveitis Prof. Dr. Justus Garweg, Berner Augenklinik am Lindenhofspital, Bern Makuläres Pigment – Filter oder mehr? Dr. Ute Wolf-Schnurrbusch, Universität Bern 14.15 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Ist Licht ein Risikofaktor für die Entstehung von Dr. Ulrich Thelen, Münster und Prof. Dr. Heinrich Gerding, Olten Neue Entwicklungen bei der Behandlung der Dr. Lars Hefner, Augenzentrum Pallas, Olten Prof. Dr. Heinrich Gerding, Augenzentrum Pallas, Olten 15.20 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Ärzte-ProgrammFreitag, 9. Januar 2009, Nachmittag Teil 1 Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Workshops Staffel 1
15.40 bis 16.40 Uhr
Prof. Dr. Dieter Friedburg, Krefeld und Prof. Dr. rer. nat. Kunibert Krause, Aalen Dr. Helga Reinshagen-Spelsberg, Augenzentrum Pallas, Olten Prof. Dr. André Mermoud, Clinique Montchoisis, Lausanne, Allergan Workshops Staffel 2
16.45 bis 17.45 Uhr
Dr. Grigoris Pallas, Augenzentrum Pallas, Olten Dr. Christian Bosshard, Augenzentrum Pallas, Olten Hauptsponsoren
Medilas AG
Sponsoren
Die Klinik Pallas dankt allen Sponsoren für Ihre Unterstützung! Programm Praxis-, Klinik- und OP-PersonalDonnerstag, 8. Januar 2009, Vormittag Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Vorträge
Hermann Anhalm, Optometrist B.Sc., Vedis Augenlaser Zentrum, Olten 09.30 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Entwicklung des Auges und der Sehfunktion Dr. Christian Bosshard, Augenzentrum Pallas, Olten Dr. Ilias Ponis, Augenzentrum Pallas, Olten 12.00 Uhr
Programm Praxis-, Klinik- und OP-PersonalDonnerstag, 8. Januar 2009, Nachmittag Workshops Staffel 1
13.30 bis 15.00 Uhr
(Dieser Workshop wird extern durchgeführt, Transport ist organisiert) René Wymann, Reize Optik, Trimbach Carmen Delgado, Melanie Hufschmid, Lena Weber, Klinik Pallas, Olten Evi Hintermann, Karen Lieberherr, Maria Tramèr, Corinne Sturzenegger, Ruth Hügi, Aromatherapeutin, Strengelbach 15.00 Uhr
- Pause und Industrieausstellung -
Workshops Staffel 2
15.30 bis 17.00 Uhr
(Dieser Workshop wird extern durchgeführt, Transport ist organisiert) René Wymann, Reize Optik, Trimbach Roger Anhalm, Optometrist M. Sc., VEDIS Kontaktlinsen Zentrum, Olten Dr. Thomas Kiatsis, Augenzentrum Pallas, Solothurn Carmen Delgado, Melanie Hufschmid, Lena Weber, Klinik Pallas, Olten Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTO Unternehmung, Ort
Jules Gonin University Eye Hospital, Lausanne Hochschule für Technik und Wirtschaft, Aalen Augenklinik St. Vincentius-Kliniken, Karlsruhe Unternehmung, Ort
Institut für histologische und zytologische Reinshagen-Spelsberg Augenzentrum Pallas, Olten Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Fortbildungspunkte
Die CME-Fortbildungspunkte nach FMH-Vorgaben richten sich nach der besuchten
Ausbildungszeit und entsprechen erwartungsgemäss 1 Punkt pro Stunde.
Anmeldung
Anmeldungen richten Sie bitte schriftlich mit dem beiliegenden Anmeldeformular,
per E-Mail an die folgende E-Mail-Adresse: oto@klinik-pallas.ch oder online unter
www.klinik-pallas.ch bis spätestens am 15.12.2008. Sie erhalten vor dem Kongress
eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Anmeldungen sind auch während der
Tagung im Kongressbüro vor Ort möglich.
Teilnahmegebühren
Die Teilnahmegebühren betragen für das Ärzteprogramm am Donnerstag CHF 50.-
und Freitag CHF 70.- und werden vor der Tagung in Rechnung gestellt. Wir bitten
Sie, die Gebühr mit dem vorher zugestellten Einzahlungsschein vor dem Kongress
zu überweisen. Bei knapp eingegangenen Anmeldungen sind die Kosten direkt vor
Ort an der Kasse im Empfangsbüro zu begleichen. Bei Annullationen ab Montag,
den 5. Januar 2009 werden die Kosten nicht mehr rückerstattet.
Das Programm für Klinik-, Praxis- und OP-Personal ist kostenlos. Alle Teilnehmenden erhalten eine ausführliche Teilnahmebestätigung.
Nachtessen
Die Eintrittskarten zum Nachtessen werden mit der Anmeldebestätigung ver-
schickt.
Auskünfte
Auskünfte erhalten Sie via E-Mail: oto@klinik-pallas.ch oder über die Zentralen:
Tel. +41 (0)62 286 62 00 (Augenzentrum) oder Tel. +41 (0)62 286 62 40 (Klinik)
Kontaktperson: Daniela Zingg
Sämtliche Kongressformulare können auch im Internet heruntergeladen werden.
Ausstellerverzeichnis
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Die Industrieausstellung ist während des gesamten befindet sich direkt bei der Verpflegungsstelle.
Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTOLouis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Tagungsort und Reservationen Unterkunft
Kongresszentrum Hotel Arte, Riggenbachstrasse 10, CH-4600 Olten
Tel. +41 (0)62 286 68 00, Fax +41 (0)62 286 68 10
E-Mail: info@konferenzhotel.ch, www.konferenzhotel.ch
Für die Buchung von Unterkünften wenden Sie sich bitte direkt an das Hotel.
Anreise mit dem Zug
Ab Bahnhof zu Fuss ca. 8 Min. Ausgang Richtung „Bifang“ (Gleis 12),
Tannwaldstrasse, von Rollstrasse, nach ca. 100 Metern Hotel Arte.
Anreise mit dem Auto
Von Basel, Zürich, Bern und Luzern via Autobahn: Autobahnausfahrt Rothrist,
Richtung Olten, in Olten Richtung Aarau, Unterführungsstrasse, von Rollstrasse,
Riggenbachstrasse (Hotel Arte- oder Klinik-Wegweiser beachten).
Parking
Wenn Sie das Parkhaus Sälipark benützen, entwerten Sie Ihr Parking-Ticket bitte
unbedingt am Empfang im Hotel Arte. Die Parkgebühr für einen ganzen Tag be-
trägt ca. CHF 25.-.
Sie können auch das Metro Parking benützen (ca. 100 m vom Hotel Arte entfernt, vom Bahnhof her kommend gut angeschrieben). Parkgebühr pro Stunde CHF 1.-.
Klinik Pallas AG, Kongressorganisation OTO, Louis Giroud-Strasse 20, CH-4600 Olten Telefon 062 286 62 40, Fax 062 286 62 20, E-Mail oto@klinik-pallas.ch

Source: http://www.klinik-pallas.ch/fileadmin/user_upload/klinik/pdf/de/oto/2009/oto_programm2009.pdf

Microsoft word - 2013-14 medical form-3.doc

UCUCC YOUTH PROGRAM HEALTH FORM A completed and signed health form must be on file for all youth program participants. This form is to be completed by the parent/guardian. Please notify Margaret Irribarra if any of this information should change or need to be updated. Youth’s Name Gender: F / M / Gender Neutral / Transgender Birth date____________ Height_____ Weight Parent’s/Guardi

School - hc460

The School Bus systems required must meet the following minimum requirements: School: HC460 High impact, vandal proof, Stainless Steel housing. Internal cameras will be moisture proof. External cameras are waterproof. Built-in Noise Gate Omni Directional Microphones Cameras will have built-in Infrared Lighting for improved night/low light viewing The vendor must identify the appropriat

Copyright © 2010-2014 Medical Pdf Articles